Erfahrungen & Bewertungen zu Kanal Greulich GmbH
FON: +49 6171 6949779 MAIL: mail@greulich.eu 24 STUNDEN NOTDIENST!
Blog März 2021

Schweres Gerät III: Der Saugwagen

Es saugt und bläst der Heinzelmann … Naja, fast. Denn anders als im legendären Sketch von Loriot kommen bei uns keine handelsüblichen Staubsauger, sondern Saugwagen zum Einsatz. Mit den leistungsstarken Geräten entfernen wir schnell und zuverlässig Wasser und zähflüssige Reste aus Rohren und Kanälen.

Der Keller überschwemmt, der Kanal verstopft – in vielen Fällen muss schweres Gerät ran, um unseren Kunden zuverlässig bei Rohrproblemen aller Art zu helfen. Das größte Kaliber in unserem Sanitär-Arsenal stellt dabei zweifelsohne unser Saugwagen dar.

 

Der Saugwagen – das leistet er

Ganz vereinfacht gesagt ist unser Saugwagen ein Tanklaster. Doch anders als die Transporter, die Sprit zu den Tankstellen oder Öl zu den Privathaushalten der Republik bringen, transportieren unsere Saugwagen ab. Und zwar alles, was sich an flüssigen oder zähflüssigen Stoffen in Rohren und Kanälen sammeln kann. Hierzu verfügt unser Saugwagen über eine starke Vakuumpumpe. Über ein flexibles Rohr gelangen wir an so gut wie jeden Ort der Verstopfung oder Überschwemmung – und saugen die unerwünschten Flüssigkeiten einfach auf.

 

Hier kommt unser Saugwagen zum Einsatz

Vorrangig setzen wir den Saugwagen ein, wenn wirklich „Not am Mann“ ist. Dies ist beispielsweise bei überfluteten Kellern oder verstopften Kanälen der Fall. Bauartbedingt können wir den Saugwagen natürlich nur da zum Einsatz bringen, wo ausreichend Platz für das Gefährt und die Technik ist. Bei einem verstopften Abfluss in der 10. Etage eines Mehrfamilienhauses wäre der Saugwagen nicht nur grotesk überdimensioniert –sondern auch vollkommen hilflos. Anders in Kellern oder an frei zugänglichen Kanalrohren im Freien.

 

Reinigen und entsorgen in einem Schritt

Der kraftvolle Saugwagen entfernt nicht nur zuverlässig Verstopfungen, sondern transportiert diese auch noch sauber und sicher ab. Um die Entsorgung kümmern wir uns – beziehungsweise unsere Kollegen von der Abfallentsorgung.

© 2021