Erfahrungen & Bewertungen zu Kanal Greulich GmbH
FON: +49 6171 6949779 MAIL: mail@greulich.eu 24 STUNDEN NOTDIENST!
Blog April 2020

Hilfe, mein Keller ist ein Schwimmbad! Ein paar Tipps bei Kanalverstopfung und Überschwemmungen

Es ist wohl der Alptraum aller Hausbesitzer. Da kommen Sie nichtsahnend in den Keller, um die Wäsche aus der Waschmaschine zu holen – und stehen plötzlich knöcheltief im Wasser. Ob verstopftes Kanalrohr oder Überflutung durch Starkregen – jetzt ist schnelles Handeln gefragt!

Die allererste Handlung, die Sie bei überfluteten Kellerräumen durchführen müssen, ist das Abstellen des Stroms. Denn Wasser leitet Strom ganz wunderbar – und das auch unter Umständen durch Ihren Körper. In dem Fall müssten Sie sich zwar keinerlei Gedanken über weitere Maßnahmen mehr machen, allerdings wollen wohl die wenigsten von uns frühzeitig aus dem Leben scheiden. Ist der Strom abgestellt, können Sie die überfluteten Räumlichkeiten gefahrlos betreten. Suchen Sie nun den Haupthahn der Wasserleitung und stellen Sie diesen ebenfalls ab. So ist garantiert, dass zumindest kein frisches Wasser mehr nachfließen kann.

 

Schäden dokumentieren

Damit Sie, entsprechende Versicherungen vorausgesetzt, den entstandenen Wasserschaden geltend machen können, sollten Sie den Ist-Zustand per Foto dokumentieren. Auch wenn Sie wahrscheinlich lieber jetzt als gleich das Wasser aus dem Keller transportieren wollen: Nehmen Sie sich die Zeit für Fotos. Ihr Konto wird es Ihnen danken!

 

Wasser abpumpen – aber wie?

Je nachdem, wie hoch das Wasser in Ihrem Keller steht, kann es durchaus Sinn machen, die Feuerwehr mit dem Leerpumpen zu beauftragen. Beachten Sie aber, dass Sie diesen Einsatz gerade bei verstopften Rohren als Ursache selber tragen müssen! Alternativ tun es aber auch ausreichend Eimer und genügend freiwillige Helfer. Wichtig ist vor allem eines: Das Wasser muss raus. Und das so schnell wie möglich.

 

Räume trocknen lassen

Damit nicht nach dem Wasser Schimmel in Ihren Keller einzieht, muss jegliche Feuchtigkeit aus den Räumen entfernt werden. Lüften alleine bringt hier wenig. Besser sind spezielle Trockengeräte, die Sie auch mieten können. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der lässt nach dem Trockenvorgang noch die Restfeuchte in den Wänden von einem Fachunternehmen prüfen.

 

Rohre sanieren lassen

Ist Ihr Keller wegen einem verstopften Rohr mit Wasser vollgelaufen, sollte nach Beendigung des Trockenvorgangs unbedingt ein Unternehmen mit der Rohrsanierung beauftragt werden. Denn wo ein Rohr einmal verstopft, da verstopft es auch ein zweites Mal. Vorbeugen ist hier definitiv besser – und kostengünstiger – als abwarten!

© 2020